Suche
Filters
Blog Options
Close

PASCUALI PUNO WINIKUNKA

Hersteller: Pascuali
Puno Winikunka ist eine traumhaft weiche Mischung aus Baumwolle und Alpakawolle. Die 70 Prozent GOTS-zertifizierte Baumwolle stammen ebenso wie die 30 Prozent Alpakawolle aus Peru, wo das Garn auch für uns versponnen wird. Der mystische Berg Winikunka, auch bekannt als “Regenbogenberg” oder “Berg der sieben Farben” hat uns zum Garn inspiriert. Sein Gestein leuchtet in intensivem Grün, Purpur, Gelb, Rot und Blau. Dieses beeindruckende Farbenspiel entstand durch Ablagerungen verschiedener Mineralien und Sedimente, die sich über Jahrmillionen dort bildeten. Das Farbspektakel unserer gesamten Peru-Reise vereint Puno Winikunka in seiner umfassenden Farbpalette. Die Mischung aus glatter Baumwolle mit flauschiger Alpakawolle macht Puno zu einem tollen Ganzjahresgarn, das gleichermaßen gut verstrickt wie verhäkelt werden kann. Plastische Muster jeder Art kommen mit Puno bestens zur Geltung.
Artikelnummer: PASPUNOWINI
CHF 9.90
  • *
- +

Das Baumwollgarn PUNO WINIKUNKA von Pascuali für jede Jahreszeit wird auf einem 50 Gramm Knäuel von 200 Meter geliefert. Zu stricken mit einer Nadel 2.5mm, die Maschenprobe 10cm entsprechen 27 Maschen, Damen 38 benötigen 400 Gramm. Die Wolle setzt sich aus 70% GOTS-zertifizierte Baumwolle und 30% Alpacawolle zusammen. Dieses Baumwoll-Garn besteht zu 100% Naturfaser und wird mit 30 Grad im Wollwaschgang gepflegt.

  • Faser: Baumwolle ~Peru | Alpaka ~ Peru
  • Versponnen in Peru
  • Gefärbt in Peru

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweit angewendeter Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Er definiert umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette sowie Sozialkriterien. Die Qualitätssicherung erfolgt durch unabhängige Zertifizierung der gesamten Textillieferkette.

Der Name „Baumwolle“ leitet sich von den Büscheln langer Fasern in den Früchten der Baumwollpflanze ab, welche die Ausbreitung der Pflanzensamen über größere Distanzen ermöglichen. Allerdings ist die Baumwollpflanze trotz des Namens kein Baum, sondern ein bis zu 6 Meter hoher Strauch. Viele Pflanzensamen tragen solche Samenhaare (auch Samenwolle), doch nur die der Baumwollpflanze werden zur Textilherstellung verwendet. Wie die tierischen Wollhaare dienen diese Pflanzenfasern als Grundlage zur Herstellung von Garnen, Geweben und Wirkwaren.

Die Alpaka-Faser ist eine weiche, seidig-glänzende Naturfaser. Im Vergleich zur Schafswolle ist sie wärmer, feiner und sie besitzt einen geringeren Fettgehalt. Die gesamte Verarbeitung der Alpaka-Faser wie das Vorbereiten, Kardieren, Spinnen, Weben und weitere Veredelungsverfahren sind den Verfahren der Schafwollverarbeitung sehr ähnlich.

Das Alpaka (Vicuna paca) auch Pako, ist eine aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform, die vorwiegend wegen ihrer Wolle gezüchtet wird. Der Bestand an Alpakas in Peru liegt bei etwa 3,5 Millionen Tieren, was ca. 80 Prozent des weltweiten Bestandes ausmacht.In Europa wird Alpakawolle bisher eher wenig genutzt. Alpakas werden in Europa aufgrund ihres ruhigen und friedlichen Charakters auch in der tiergestützten Therapie eingesetzt.

Es gibt zwei Alpakatypen, das Huacaya und das Suri. Sie unterscheiden sich in der Struktur ihrer Faser: Das Huacaya-Alpaka hat eine feine, gleichmäßig gekräuselte Faser und einige Grannenhaare (Deckhaare), die möglichst fein sein sollten. Das Suri-Alpaka hingegen hat keine Kräuselung in der Faser, das Haar bildet gelockte, gerade Strähnen, die am Tier herabhängen. Dadurch wirken Suris oft schmaler als Huacayas. Wie bei allen Kamelen ist der Körperbau der Alpakas durch relativ langgestreckte, schlanke Beine, einen langen, dünnen Hals und einen kleinen, dreieckigen Kopf charakterisiert. Als Neuweltkamele haben sie keinen Höcker. Sie sind etwas kleiner als Lamas, mit einem Gewicht von etwa 55 bis 65 Kilogramm sind sie vor allem deutlich leichter, Hengste können jedoch bis zu 80 Kilogramm schwer werden. Die Farben der Tiere reichen von reinweiß über beige zu allen Braun- und Rotbrauntönen bis hin zu Grauabstufungen und tiefschwarz. Es gibt außerdem mehrfarbige, gescheckte Tiere in vielen Variationen.

Komme was wolle, kaufen sie Ihre Wolle im Online-Shop woll-laden.ch oder besuchen Sie uns im Woll-laden Burgdorf.
Barbara Züger, Woll-Laden Burgdorf und woll-laden.ch für Ihre Strickprojekte.

Produktspezifikation
Nadelstärke2½ mm
Maschenprobe 1027 Maschen
SaisonGanzjahr
EffektStandardgarn
Material100% Naturfaser
Materialmit Baumwolle
Materialmit Alpaka
Zusammensetzung70% Baumwolle
Zusammensetzung30% Alpaka
Damen 40400 Gramm
Gewicht50 Gramm
Lauflänge200 Meter
Waschen30 Grad Wollwaschgang